EasyFlash Design

Das EasyFlash ist ein Modul für den Commodore 64 (kurz C64). Wie der Name vermuten lässt, verwendet dieses Modul Flashspeicher (1 MB) anstatt eines ROM/EPROM-Bausteins. Man kann das Modul also selbst mit Daten/Programmen bespielen, und zwar direkt vom C64 aus. Man fasst auf dem PC oder Mac die zu flashenden Datenimages (meist Cartridges (CRT) und Programme (PRG)) in eine große CRT-Datei zusammen und stellt diese (per SD-Karte, RR-Net oder X-Kabel/Diskette) dem C64 zur Verfügung. Hier flashed man mit einem speziellen Programm dann den CRT-Inhalt auf das EasyFlash-Modul. Ist in dem CRT mehr als ein Programm vorhanden, wird schon auf dem PC ein Auswahlmenü dazu gepackt, über das man Zugriff auf alle Modulinhalte hat. Mehr Infos hier und zu bestellen hier.

Der Vorteil, bestimmte Programme auf ein Modul zu packen ist, dass sie sofort nach dem Einschalten oder einem Reset des Computers zur Verfügung stehen. Man kann dort also häufig genutzte Entwicklungstools, Kopierprogramme, Dateibrowser oder Grafikprogramme lagern, die binnen Sekunden geladen werden können.

Das EasyFlash ist eine Hardware-Entwicklung von Thomas „skoe“ Giesel und wurde durch die Community des Forum64 (u. a. JMP$FCE2, SubZero und Alex Kazik) stark unterstützt. Ich möchte nun kurz auf meine Beteiligung an dem Projekt eingehen (schließlich ist das hier mein Blog ;-)). Als Alex Kazik „beauftragt“ wurde, das Auswahlmenü-Programm für das EasyFlash zu schreiben, hat er sich bei mir gemeldet, damit ich das Interface (GUI) gestalte. Wir hatten schon zusammen an FIBR gearbeitet (dazu in einem späteren Blogeintrag mehr) und so lag es auf der Hand, dass ich auch hier helfe, da das Auswahlmenü eine Art Modul-Browser darstellt. Ich habe also für den Zweck den FIBR-Font, dem Zweck entsprechend, überarbeitet und verbessert (das ganze Interface besteht aus einem Grafik-Zeichensatz) und darauf basierend das GUI gestaltet. Auch bestimmte Eigenschaft, wie das spezielle Scrollverhalten habe ich definiert. Alex hat das dann hervorragend in funktionsfähigen Code umgesetzt und sich natürlich um den ganzen technischen Kram gekümmert, der mich als GUI-Designer gar nicht interessieren muss.

Als die Hardware- und Software-Entwicklung sich dem Release-Zeitpunkt näherte, musste  über ein Produkt-Logo nachgedacht werden. Ich habe dann 2 Entwürfe präsentiert, von denen sich skoe eines ausgesucht hat. Dieses Logo habe ich dann in klein für den Modul-Browser (Char/Sprite-Kombination) und noch einmal in groß für den Startbildschirm (Splashscreen) gepixelt.

Als ich das große Logo fertig gestellt hatte, wollte ich das ganze noch ein wenig aufpeppen. Ich hatte eine ungefähre Vorstellungen von einem Startsound (Stichwort THX) mit zugehöriger Mini-Animation und fragte im Soundbereich des Forum64 nach einer möglichen Umsetzung. Es wurde ein wenig diskutiert und zerozillion hat dann einen wunderbaren SID-Tune gebaut. Passend dazu habe ich einen Glanzeffekt (Sprite-Animation) für das Logo gepixelt und Alex hat alles miteinander verbunden. So kam es zum Splashscreen des EasyFlash, der übrigens nur beim Einschalten und nicht beim Reset des C64 erscheint, um den „Nervfaktor“ möglichst gering zu halten. Hier kann man sich das EasyFlash (und sogar kurz unseren FIBR) im Video angucken (der Browser erscheint ab 2:22).

Meine letzte Arbeit für das Projekt war dann, basierend auf meiner Logo-Gestaltung, der Entwurf des Modul-Etiketts (Label), dass nun jedem Bausatz beiliegt. Das Modulgehäuse selbst ist blau, was hervorragend mit meinem lackierten C64 harmoniert.

Für die Vektor-Version des Logos habe ich komplett eigenständige Buchstaben gezeichnet, die ich eventuell noch zu einem kompletten Font erweitere.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: