Apple eMate 300

Endlich habe ich vom Zoll mein Paket aus Canada abholen können. Nachdem ich die Einfuhr-Umsatzsteuer geblecht habe (Frage des Zöllners: hat der noch einen schwarz/weiß-Schirm?), durfte ich die Sendung mit nach Hause nehmen. Hier habe ich das Gerät  aus seiner Umverpackung befreit und testweise mit dem original Netzteil plus schon vorhandenem Stecker-Adapter angeschlossen: Geht!

Ein paar kleine Infos zum eMate: Das Gerät ist von der Bauform her ein kleiner Notebook-Computer und basiert auf der Newton-Technologie von Apple. Er läuft mit einem englisch-sprachigen Newton OS 2.1 und verfügt neben der Newton-typischen Stifteingabe mit Handschrifterkennung zusätzlich über eine Tastatur. Der eMate wurde im Frühjahr 1997 auf den Markt gebracht und nach einem Jahr, zusammen mit der ganzen Newton-Reihe schon wieder eingestellt. Er besitzt einen ARM-Prozesor mit 25 MHz, 1 MB DRAM, 2 MB Flash, 8 MB ROM und ein hintergrundbeleuchtetes 16-Graustufen-Display mit 480 x 320 Pixel Auflösung. Das Gehäuse besteht aus transparentem, blaugrünem Kunststoff. Der eMate wurde hauptsächlich in den USA verkauft und dort vorwiegend in Schulen eingesetzt.

Hier kann man nachlesen, wie man ohne Löten einen Ersatz-Akku in den eMate einbauen kann.

Und zum Schluss habe ich noch ein hübsches Wallpaper-Foto im 16:10 Format erstellt:

Eine Antwort to “Apple eMate 300”

  1. goja Says:

    Ziemlich schick!
    Ich empfehle auf jeden Fall Eneloop Akkus oder ähnliche http://de.wikipedia.org/wiki/NiMH-Akkumulator_mit_geringer_Selbstentladung
    , für den Fall, daß du den Akkupack ersetzen willst. Sonst heißt es womöglich vor jedem spontanem benutzen erstmal Akku laden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: