Doreco Party 2013 #2

DoReCo 38 (13.-15.09.2013) - 52- ret

Am Wochenende war ich auf der dreitägigen Doreco Party 2013 und es hat sich gelohnt. Ich bin mit ALeX zusammen dort hin gefahren und habe meinen blauen C64 inkl. Monitor, zwei PowerMac G4-Rechner (500 und 800 MHz), ein Vectrex, meinen IBM Tablet-PC (blieb eingepackt) und mein Arbeits-MacBook (4-Core i7) mitgenommen. Nach dem Aufbau hat man in erster Linie mit vielen Leuten über unterschiedliche Projekte gequatscht, an Compos teilgenommen und gegessen/getrunken. Aber wir waren auch nebenbei produktiv: ALeX hat am Samstag sein erstes Vectrex-Spiel geschrieben, bei dem ich ihn mit einigen zugelieferten Grafiken und Darstellungsvorschlägen unterstützen konnte, dann habe ich endlich angefangen, unsere Vectrex-Multi-Cart-Platine mit Fädeldraht aufzubauen und ich habe mich in der Nacht von Samstag auf Sonntag an Varianten der Kanonen-Sprites für unser neues C64-Spiel versucht.

Da die Kanonen-, wie auch die Schuss-Sprites hinter Char-Grafikelementen liegen, scheinen sie dort bei der 3. Farbe durch, was ich versuchte, durch integrierte Abdecker zu verhindern. Es erwies sich aber als Sisyphus-Arbeit, sodass ALeX am Sontag-Morgen ein Programm schrieb, welches die Arbeit für die 63 möglichen Winkel automatisiert. Wir kommen jetzt mit 6 Spritevarianten für das mittlere Kanonen-Element hin.

Unter Einsatz meines C64 mit EasyFlash konnten wir ALeX‘ neues Vectrex-Spiel (ein Clone unseres 1K-C64-Spiels P1X3L-PuschR, später Platz 1 bei der Doreco Coder-Compo) auf das Vectrex übertragen: Das Binary hat ALeX auf SD-Karte übertragen und in das SD2IEC meines C64 gesteckt, dann  mit dem Programm EasyProg auf die neuen Flash-Bausteine übertragen, die ich ins EasyFlash-Modul eingesetzt hatte. Einen der Flash-Chips habe ich dann wieder ausgebaut und ersatzweise in mein MultiModul (72 Game Multicart) gesteckt und so gelangte das Spiel auf echte Hardware.

Nebenbei habe ich noch Benchmarks auf meinen beiden G4s gefahren, um abzuschätzen, wie sehr es sich lohnen würde, die Radeon 9000 des 800MHz-Rechners durch eine 9800 Pro (beide 128 MB RAM) zu ersetzen. Ergebnisse folgen später.

Ein Highlight für uns war, eine Alpha-Version unseres neuen C64-Spiels MonsterBuster (Beitrag der laufenden RGCD-Compo 2013) erstmalig der Öffentlichkeit zu zeigen. Dafür durften wir sogar die Doreco-Bühne inkl. Beamer nutzen und wurden dort interviewt. Anschließend standen wir für weitere Fragen aus dem freundlich gesonnenen Publikum (siehe Foto) zu Verfügung.

Wie immer hat die Doreco extrem viel Spaß gemacht und wegen der 3-Tages-Länge der Party (im Gegensatz zu den normalen, 1-tägigen Dorecos) konnte man neben den tollen Gesprächen sogar noch etwas produktiv schaffen.

Fotos, mehr Fotos, Video, noch ein Video und mehr: Classic-Videogames LIVE! @ DoReCo Party 2013

Eine Antwort to “Doreco Party 2013 #2”

  1. Goja Says:

    Oh, wer sitzt denn da? Langer Bart, grünes Retro-TV Shirt. Das muss Henning Harperath sein!
    Iss ja cool.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: