C-2048 und der RGCD Wettbewerb 2014

C-2048-1title-blog

Erst einmal wünsche ich ein frohes neues Jahr 2015. Im Dezember letzten Jahres lief die RGCD C64 Cartridge Development Competition 2014 aus. 17 Beiträge wurden eingereicht und unser teilnehmendes Programm heißt C-2048. Die Jury tagt nun und versucht unsere geistigen Ergüsse zu bewerten. Wir haben uns dieses Mal für eine Portierung eines (auf Smartphone) bekannten Spielprinzips entschieden. 2048 (und die Varianten 1024 oder auch 4096) basieren auf dem Original Threes!, für 2048 wurde aber der Quellcode veröffentlicht, weswegen wir uns für diese Geschmacksrichtung entschieden. Das bei uns vorangestellte „C-“ deutet auf Commodore bzw. den C-64 hin – das System, für das wir unsere Portierung entwickelt haben.

C-2048-2game-blog

C-2048 ist ein schnell zu verstehender Logic-Puzzler, bei dem mit Nummern versehene Kacheln auf einer Tafel erscheinen. Mithilfe des Joysticks (oder WASD oder Cursortasten) können die Kacheln auf der Tafel bewegt werden. Durch Joystick-Bewegung nach oben gehen alle Kacheln nach oben. Mit einer Rechts-Bewegung bewegen sich alle Kacheln an die rechte Seite der Tafel und so weiter. Bei jedem Zug erscheint eine neue Kachel.

C-2048-3over-blog

Das Ziel des Spiels ist es, dass Kacheln mit der gleichen Nummer aufeinander stoßen. Sobald zwei Kacheln mit dem gleichen Zahlenwert aufeinanderprallen, verschmelzen sie zu einer Kachel mit doppeltem Wert. Wenn also zwei Kacheln mit dem Wert „2“ kollidieren, ergibt sich daraus eine Kachel mit dem Wert „4“. Sollten zwei Kacheln mit dem Wert „4“ aufeinanderprallen, resultiert daraus eine Kachel mit dem Wert „8“ und so weiter. Das Spiel ist gewonnen, sobald eine Kachel hervorgebracht wurde, die einen Wert von 2048 aufweist.

Obwohl die Grafik auf den ersten Blick unspektakulär aussieht, steckt doch einiges an Hirnschmalz drin. Wir mussten „den Rahmen öffnen“, um den unteren Tafel-Rand mit Sprites darzustellen, ein Sprite-Multiplexer wurde benötigt, um alle Kachel-Zahlen mit unterschiedlichen Farben zu hinterlegen. Das Spiel läuft im Hires-Character-Modus, in dem es eine feste Hintergrundfarbe für alle Character gibt und nur eine einzige variable Farbe je 8X8-Character. Also mussten wir mit Sprites-Hinterlegern tricksen, um die bunten Kacheln zu realisieren. ALeX hat eine schöne und schnelle Schiebe-Animation für die Kacheln programmiert. Die In-Game-Musik stammt wieder von Taxim und lässt sich wunderbar hören, während man sich auf seine Züge konzentriert.

C-2048 kann man kostenlos von der CSDB herunterladen. Bei Lemon wurde es schon erwähnt, unser Team-Musiker Taxim hat es als Referenz genannt und natürlich wird auch im Forum64 darüber diskutiert. Sogar ein Twitter-Eintrag (und noch einer) wurde von jemandem erstellt.

2 Antworten to “C-2048 und der RGCD Wettbewerb 2014”

  1. Robert Grasböck Says:

    Ein sehr schönes Spiel ist das geworden, könnte es stundenlang spielen. Hab auch zwei andere 2048 ausprobiert, die sind bei weitem nicht so toll. Einen Post auf Google+ dazu in einer C64 Community gibt es auch von mir.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: