Kontakte von Handy auf iPhone übertragen

S3100-iP3GS

Da ich auch bei Smartphones „retro“ unterwegs bin, hat meine Frau als Nachfolger für ihr Samsung GT S3100 „Dumbphone“ im Jahre 2017 ein iPhone 3GS (auch schon 8 Jahre alt) bekommen. Eigentlich möchte sie gar kein Smartphone haben aber die Verwandtschaft und Freunde übten sozialen Druck aus, weil sie bislang weder über WhatsApp noch iMessage erreichbar war. Mit iOS 6 und iPhone 3GS funktioniert zwar ersteres immer noch nicht – aber wenigstens ist sie jetzt über iMessage zu erreichen.

Wichtig war natürlich, dass wir die Kontakte vom alten Handy auf das iPhone übertragen bekommen. Eine direkte Übertragung funktioniert nicht, weil die beiden Geräte sich über Bluetooth nicht unterhalten können (Apples Schuld). Die Übertragung über die SIM-Karte wäre der nächste Weg gewesen (das iPhone kann seit der ersten Version die Kontakte von einer eingelegten SIM-Karte importieren), aber das Samsung Handy hatte die Kontakte über SIM-Karte und den internen Speicher verteilt und es war keine Funktion zu finden, um alle Kontakte auf die SIM-Karte zu verschieben. Diesen Weg hatte also im Gegenzug Samsung verbaut.

Ich suchte nach einer Lösung, die mit möglichst wenig Spezialsoftware oder -Diensten, wie iCloud, Card-DAV-Server, Outlook oder iTunes, auskommt und ich glaube, einen gar nicht so üblen Weg gefunden zu haben. Daher will ich ihn hier mit allen Interessierten teilen. Wir benötigen für die Übertragung einen beliebigen Computer mit Bluetooth (ich verwendete ein MacBook Pro) und eMail-Zugang.

Zunächst gehe ich beim Handy in die Kontakt-Liste (beim Samsung direkt über den „Homescreen“ mit der rechten Action-Taste zu erreichen). Dort wähle ich die „Optionen“ aus und dann „Senden/Bluetooth/Alle Kontakte“. Zuvor muss ich natürlich einmalig eine Bluetooth-Verbindung zwischen Handy und dem Computer aufgebaut haben (das erkläre ich an dieser Stelle nicht weiter – bitte Google bemühen).

Der Mac/PC hat nach Empfangsbestätigung die übertragenen Kontakte als einzelne vCards (.vcf Dateien) auf der Festplatte herumliegen. Wenn man nicht genau weiß, wo, dann die System-Suche verwenden. Jetzt kommt ein optionaler Schritt, um das weitere Handling zu vereinfachen: Man kann mittels Kommandozeile die einzelnen vCards zu einer kombinierten vCard zusammenführen. Dafür legt man alle VCF-Dateien in einen Ordner. Dann geht es folgendermaßen weiter:

Unter Windows: Start-Menü/Ausführen/cmd: auswählen und dann im öffnenden Fenster „type c:\*.vcf >> c:\vcf\alle_visitenkarten.vcf“ eingeben und [Return] drücken. Gegebenenfalls den Pfad anpassen.

Unter macOS: Terminal-App öffnen (Kurzweg: [cmd][Space] „ter“ [Return] findet/startet die App sofort). Dann im sich öffnenden Terminal in das Verzeichnis mit den vCards wechseln (cd [Space] tippen und dann den Ordner aus dem Finder in das Terminalfenster ziehen, [Return]) Jetzt „cat *.vcf > alle_visitenkarten.vcf“ eingeben und mit [Return] bestätigen.

In beiden Fällen hat man am Ende eine einzelne Datei mit allen Kontakten im selben Verzeichnis, in dem die einzelnen vCards liegen. Diese Datei schickt man als Anhang an einen eMail-Account, den man mit dem iPhone empfangen kann. Dafür muss man natürlich auf dem iPhone die Mail-App konfiguriert oder per Browser Zugriff auf einen Webmailer (Web.de, Google-Mail etc.) haben. Wenn man die Mail mit den Kontakten geöffnet hat, kann man den vCard-Anhang direkt per Fingertipp in die iPhone-Kontakte übernehmen.

Ich hoffe, dass dieser Weg dem Einen oder Anderen hilft, der auch in der heutigen Zeit noch Kontakte von alten Handys auf iPhone und Co. übertragen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: