Die 128 GB Grenze bei alten Macs

Der PowerMac G4 (bis zu den Mirrored Drive Doors Modellen), der G4 Cube, die G3 PowerMacs und die G3 iMacs haben serienmäßig einen IDE-Controller  verbaut, der je Festplatte nur bis zu 128 GB adressieren kann. Möchte man mehr Plattenspeicher verwenden, muss man entweder zusätzliche Festplatten einbauen, eine PCI-Karte mit modernerem ATA-Controller suchen oder auf externe FireWire-Platten zurückgreifen, da diese die Größenbeschränkung nicht haben.

Da ich für meinen G4 keine gut passende 120GB Platte fand, habe ich zusätzlich zu der 80 GB Systemplatte eine weitere 80 GB Platte eingebaut. Letztere hat aber nach einiger Zeit herumgesponnen und Fehler produziert. Erst hatte ich an einen Crash geglaubt aber in einem externen FW-Gehäuse hat sie wieder funktioniert. Anstatt jetzt lange nach dem Fehler zu suchen, will ich ihn lieber umgehen und eine größere Platte (200 GB) einbauen. Geht nicht? Geht doch:

Jetzt habe ich eine Lösung für mein Problem gefunden und teste sie gerade. Anscheinend kann man die Einschränkung des IDE-Controllers softwaremäßig beseitigen. Dafür gibt es zwei Lösungen: SpeedTools ATA Hi-Capacity Driver ($25) und enableATA6 (Free). Ich habe mich für letzteres Produkt aufgrund des Preis/Leistungs-Verhältnisses entschieden. Leider gibt es keine weitere Doku dazu, ich habe die Installation dennoch hinbekommen:

Die KEXT-Datei gehört in den Ordner „System/Library/Extensions“. Danach müssen noch die Rechte angepasst werden. Dafür das Terminal starten und folgendes eingeben:

> sudo -s
> chmod -R 755 /System/Library/Extensions/enableATA6.kext
> chown -R 0:0 /System/Library/Extensions/enableATA6.kext

Jetzt noch den Rechner neustarten und schon werden auch große Festplatten am Controller erkannt. Man kann das mit dem Festplattendienstprogramm überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: